Studioaufnahmen UNDER NEON STARS beendet

Die Studioaufnahmen für Judiths im Herbst erscheinende CD UNDER NEON STARS sind beendet – im Kasten sind Pianos, Saxofone, Kontrabass und E-Bass, eine Trompete, ein Akkordeon, Schlagzeug, verschiedene Perkussionsinstrumente, und diverse Gitarren… und sehr viel sehr schöner Gesang von Judith! Wir sind sehr gespannt auf die fertigen Aufnahmen – hier einige Fotos von der Entstehung der neuen Songs.

 

Judith Tellado im Hamburger Rathaus

Am 7. März fand im Hamburger Rathaus der Senatsempfang zum Internationalen Weltfrauentag statt – mit Reden der Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler (auf dem Foto links) und der BRIGITTE-Chefredakteurin Brigitte Huber. Und natürlich mit Musik von Judith Tellado: gemeinsam mit ihrem Pianisten Georg Sheljasov gab sie ihre Komposition „Quién No Te Amará“ zum besten. Außerdem sang Judith Songs zweier großer Songwriterinnen der letzten Jahrzehnte: „Beautiful“ von Carole King, und „I’ve Got To Sing My Song“ von Oleta Adams.

Das Albumcover für UNDER NEON STARS ist da!

Ein tolles Foto von Judith Tellado, frisch aus der Kamera vom Labelchef & Chef-Fotograf Dennis Durant, und das elegante Grafikdesign von Andrea Durant: wir sind stolz, das Albumcover für Judiths im Herbst erscheinende Platte UNDER NEON STARS vorzustellen! Das Album wird erstmals mit einer vollen Bandinstrumentierung eingespielt, und wird 10 Eigenkompositionen von Judith Tellado sowie 2 Cover-Titel enthalten. Stilistisch bewegt sich das Album mit Songs in englischer und spanischer Sprache zwischen vertraut jazzigen Sounds und Latin-Elementen. Saxofone, Jazz-Drums, swingende Pianos & Kontrabässe wird es ebenso geben wie Gitarren, Latin Percussion. Und die ein oder andere pop-lastigere Ballade wird es auch geben – man darf gespannt sein!

Bond Nacht, Casino Esplanade

Am 7. Dezember fand die zweite von Dennis Durant und dem Casino Esplanade veranstaltete BOND NACHT statt – Judith war auch da dabei, und interpretierte gemeinsam mit Dennis‘ 11köpfiger Band die Soundtrack-Klassiker GOLDENEYE, SKYFALL und LICENCE TO KILL. Der Höhepunkt des Abends war jedoch das Duett ANOTHER WAY TO DIE aus dem Film „Ein Quantum Trost“, das Judith gemeinsam mit Dennis Durant zum Besten gab!

Premiere mit Danny Guitar

Am 13. September gab ein alter Bekannter seinen gelungen Einstand in Judith Tellados Bühnenprogramm: Danny Guitar und Judith kennen sich schon lange von anderen Bands, aber nun hat Danny seine Gitarre auch einmal Judiths Swing- und Latinsongs geliehen. Im Klavier- und Flügelgeschäft von Klavier Knauer (Holstenstraße 167, Hamburg) kamen neben dem hauseigenen weißen Konzertflügel auch Dannys schicke Jazzgitarre zum Einsatz – welche das das Repertoire durch ihren warmen Swingsound und Dannys gekonnte Soli bereicherte!

Zu Gast beim JazzHausRadio

Am 03.09.2013 war Judith zu Gast beim JazzHausRadio in Hamburg, um über ihre Musik und zukünftigen Projekte zu reden. Ein Thema der auf Tide 96.0 ausgestrahlten Sendung waren die Aufnahmen für Judiths neue CD, die nächstes Jahr erscheinen soll. In der Sendung hat Judith zum allerersten Mal einen der neu aufgenommenen Songs vorgestellt: „Dead On Arrival“ ! Wer die Sendung verpasst hat, kann das ganze Interview online noch einmal anhören im Webcast vom Jazzhausradio (ab 1:05:10 h).

Ein Mann mit vielen Facetten

Harald Burmeister

Harald Burmeister

Harald Burmeister ist Judith Tellados Bühnenpartner in dem Theaterstück „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“. Darin verkörpert er die Charaktere des sensiblen Textdichters Bruno Balz, des autoritären Theaterdirektors Ludwig Schuch und die des schüchternen Soldaten Heinrich. Neben diesen und weiteren Figuren spielt er auch die Mutter von Rosita Serrano – mit Hilfe einer Handpuppe. Außerdem spielt Harald das Cello bei den Song-Adaptionen der berühmten chilenischen Sängerin Rosita Serrano. Seine Karriere hat schon vor vielen Jahren angefangen mit der Hauptrolle von „Ludwig II“ in dem Theaterstück „Das Herzblut des Chamäleons“, weitere Theaterengagements folgten u.a. am Thalia Theater und auf Kampnagel in Hamburg. Seit 1996 ist Harald auch in TV Produktionen wie „Rote Rosen“, „Tatort“ und „Sesamstraße“ zu sehen. Harald wird Judith Tellado am 11. und 12. Juni wieder auf der Bühne begleiten in „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“. Harald Burmeister im Internet: www.haraldburmeister.com Rosita Serrano Termine: 11.6. und 12.6.2013 im Polittbüro, Steindamm 45, Hamburg. Beginn: 20 Uhr. Karten und Reservierungen 

Rosita Serrano wieder in Hamburg?

307773_247135171993172_735147_n „Ich bin Deutschland zu großem Dank verpflichtet. Dort bin ich ausgebildet worden. Dort habe ich meine größten Triumphe gefeiert, und dorthin hoffe ich eines Tages zurückzukehren.“

-Rosita Serrano, Der Spiegel 42/1948

Rosita Serrano war eine Tochter eines Diplomaten und der Opernsängerin Sofia del Campo, mit der sie in den 1930er Jahren nach Europa zog. Nachdem sie anfänglich in Portugal und Frankreich wohnte, zog sie 1936 nach Berlin. Rosita Serrano trat da im Metropol-Theater und Wintergraten auf. Der Komponist Peter Kreuder entdeckte sie schließlich und sie bekam bei der Telefunken einen Plattenvertrag. Auf diesen Platten sang sie dann ihre Erfolge z.B Roter Mohn, Der Onkel Jonathan und Küß mich, bitte, bitte, küß mich. Sie bekam kurz danach 1938 Rollen in Revuefilmen wie (z.B) Bel Ami und sie ging auch mit zwei einer erfolgreichsten Tanzorchester auf Tournee. 1939 trat die dann auch in der Rundfunksendung „Wunschkonzert für die Wehrmacht“ auf. Um 1943 beendete ein Haftbefehl direkt ihre Karriere. Grund des Haftbefehls war das sie mit ihren Einnahmen jüdischen Flüchtlingen half zu entkommen. Zu dem Zeitpunkt war sie allerdings nicht in Deutschland, sie bekam von dem Vorfall mit und kam deswegen auch nicht mehr nach Deutschland zurück. So entging sie dann ihrer Verhaftung. Alle ihre Lieder und Filme standen bis zum Ende des Krieges auf der schwarzen Liste und wurden nicht mehr gezeigt. So kehrte sie für kurze Zeit nach Chile zurück und versuchte anschließend in den USA Karriere zu machen. Dann kam sie anschließend 1951 wieder nach Deutschland zurück hatte aber dann nur noch mäßigen Erfolg.

(Quelle: grammophon-platten.de)

Das Theaterstück „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“ ist am 11.6. und 12.6. im Polittbüro zu sehen. Judith Tellado wird die Hauptrolle der Rosita Serrano verkörpern.