Zu Gast beim JazzHausRadio

Am 03.09.2013 war Judith zu Gast beim JazzHausRadio in Hamburg, um über ihre Musik und zukünftigen Projekte zu reden. Ein Thema der auf Tide 96.0 ausgestrahlten Sendung waren die Aufnahmen für Judiths neue CD, die nächstes Jahr erscheinen soll. In der Sendung hat Judith zum allerersten Mal einen der neu aufgenommenen Songs vorgestellt: „Dead On Arrival“ ! Wer die Sendung verpasst hat, kann das ganze Interview online noch einmal anhören im Webcast vom Jazzhausradio (ab 1:05:10 h).

Ein Mann mit vielen Facetten

Harald Burmeister

Harald Burmeister

Harald Burmeister ist Judith Tellados Bühnenpartner in dem Theaterstück „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“. Darin verkörpert er die Charaktere des sensiblen Textdichters Bruno Balz, des autoritären Theaterdirektors Ludwig Schuch und die des schüchternen Soldaten Heinrich. Neben diesen und weiteren Figuren spielt er auch die Mutter von Rosita Serrano – mit Hilfe einer Handpuppe. Außerdem spielt Harald das Cello bei den Song-Adaptionen der berühmten chilenischen Sängerin Rosita Serrano. Seine Karriere hat schon vor vielen Jahren angefangen mit der Hauptrolle von „Ludwig II“ in dem Theaterstück „Das Herzblut des Chamäleons“, weitere Theaterengagements folgten u.a. am Thalia Theater und auf Kampnagel in Hamburg. Seit 1996 ist Harald auch in TV Produktionen wie „Rote Rosen“, „Tatort“ und „Sesamstraße“ zu sehen. Harald wird Judith Tellado am 11. und 12. Juni wieder auf der Bühne begleiten in „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“. Harald Burmeister im Internet: www.haraldburmeister.com Rosita Serrano Termine: 11.6. und 12.6.2013 im Polittbüro, Steindamm 45, Hamburg. Beginn: 20 Uhr. Karten und Reservierungen 

Rosita Serrano wieder in Hamburg?

307773_247135171993172_735147_n „Ich bin Deutschland zu großem Dank verpflichtet. Dort bin ich ausgebildet worden. Dort habe ich meine größten Triumphe gefeiert, und dorthin hoffe ich eines Tages zurückzukehren.“

-Rosita Serrano, Der Spiegel 42/1948

Rosita Serrano war eine Tochter eines Diplomaten und der Opernsängerin Sofia del Campo, mit der sie in den 1930er Jahren nach Europa zog. Nachdem sie anfänglich in Portugal und Frankreich wohnte, zog sie 1936 nach Berlin. Rosita Serrano trat da im Metropol-Theater und Wintergraten auf. Der Komponist Peter Kreuder entdeckte sie schließlich und sie bekam bei der Telefunken einen Plattenvertrag. Auf diesen Platten sang sie dann ihre Erfolge z.B Roter Mohn, Der Onkel Jonathan und Küß mich, bitte, bitte, küß mich. Sie bekam kurz danach 1938 Rollen in Revuefilmen wie (z.B) Bel Ami und sie ging auch mit zwei einer erfolgreichsten Tanzorchester auf Tournee. 1939 trat die dann auch in der Rundfunksendung „Wunschkonzert für die Wehrmacht“ auf. Um 1943 beendete ein Haftbefehl direkt ihre Karriere. Grund des Haftbefehls war das sie mit ihren Einnahmen jüdischen Flüchtlingen half zu entkommen. Zu dem Zeitpunkt war sie allerdings nicht in Deutschland, sie bekam von dem Vorfall mit und kam deswegen auch nicht mehr nach Deutschland zurück. So entging sie dann ihrer Verhaftung. Alle ihre Lieder und Filme standen bis zum Ende des Krieges auf der schwarzen Liste und wurden nicht mehr gezeigt. So kehrte sie für kurze Zeit nach Chile zurück und versuchte anschließend in den USA Karriere zu machen. Dann kam sie anschließend 1951 wieder nach Deutschland zurück hatte aber dann nur noch mäßigen Erfolg.

(Quelle: grammophon-platten.de)

Das Theaterstück „Rosita Serrano: Und die Musik spielt dazu“ ist am 11.6. und 12.6. im Polittbüro zu sehen. Judith Tellado wird die Hauptrolle der Rosita Serrano verkörpern.

Spotlight on: Dennis Durant

image

Dennis Durant

„Wenn ich an Dennis Durant denke, fällt mir als erstes ein: außergewöhnliche Bühnenpersönlichkeit ohne Diva-Komplex, aber mit großen Manager-Qualitäten!“ – sagt Judith Tellado, seit 2010 Teil seiner Soulband, die heutzutage bis zu 12 Musiker stark auf Deutschlands Bühnen steht. Dennis hat seine Band allmählich über die Jahre hinweg zu dieser Größe aufgebaut, seit er 2005 das Musical „König der Löwen“ verlassen hat, für das er in Hamburg die Rollen „Pumbaa“ und „Scar“ verkörpert hat. Während dieses Zeitraums hat er auch schon vier eigene CDs produziert und über sein selbstgegründetes Label DWEDA Records veröffentlicht. Für sein letztes Album „Just in time“ hat Judith Tellado alle Backing Vocals beigetragen. Dennis hat auch Judiths zweite CD „Life in the Sands“ produziert und auf seinem Label veröffentlicht.

Wenn Dennis selbst auf der Bühne steht, tritt der große Sänger und Entertainer zum Vorschein: egal ob Soul-Klassiker oder seine eigene Komposition, trifft sich der soulige Schmelz seiner Stimme mit einer intensiven körperlichen Performance. Seine besondere Souveränität auf der Bühne zeigt sich nicht nur im Umgang mit egal welcher Art von Publikum, sondern auch in der Art, wie er das individuelle Talent seiner Musiker anerkennt und ihnen und ihrer Kreativität immer wieder Platz unter dem Scheinwerfer schafft.

Bei der neuesten Produktion aus dem Hause Durant knüpft Dennis an seine Swing-Vergangenheit mit dem St. Pauli Mad Pack an: am 1. Juni 2013 swingen Durant & Tellado zusammen mit einer Live-Band in der Spielbank Hamburg. Die beiden freuen sich schon sehr darauf, gemeinsam jazzige Duette in der Tradition von Frank Sinatra und Ella Fitzgerald zu singen!

Wer ist… Georg Sheljasov?

IMG_5012

Georg Sheljasov

Georg Sheljasov ist nicht nur Judith Tellados Ehemann, sondern auch ihr musikalischer Partner. Schon als sie sich 2005 in Kanada kennen lernten, hat Judith gesungen, und Georg hat sie am Klavier begleitet. Auf Judiths erster CD „Tiempo de Bolero“ jedoch hat er die Begleitungen für die romantischen Klassiker aus Lateinamerika mit der Gitarre aufgenommen. Sein Hauptinstrument Klavier spielte er dann wieder auf Judiths zweiten Album „Life In The Sands“, dessen Titelsong beide auch zusammen komponiert haben. Seine als Linkshänder naturgemäß starke, am Klavier für kräftige Bassfiguren und rhythmisches Fundament zuständige linke Hand sorgt auch dann für einen vollen Sound, wenn beide nur zu zweit oder in anderen kleinen Besetzungen unterwegs sind. Im Rahmen der gemeinsamen Zusammenarbeit bei dem Theaterstück „Rosita Serrano: und die Musik spielt dazu“ hat Georg sich auch mit dem Akkordeonspiel beschäftigt, welches auch auf Judiths derzeit in Arbeit befindlichen neuen CD zu hören sein wird. Im Jahr 2012 hat er mit den Soul- und Popsongs des Hamburger Songwriters Dennis Durant den Jazz- und Latinbereich kurz verlassen und für dessen Album „Just in time“ die Arrangements erarbeitet und die Keyboards eingespielt. Wie Judith Tellado auch ist er Teil der Live-Soul-Band von Dennis. Am 1. Juni 2013 werden Judith, Dennis und Georg zu dritt im Casino Esplanade Jazz und Swing im Stile von Frank Sinatra, Ella Fitzgerald und Nat King Cole spielen. Dennis und Judith werden dann einige stimmungsvolle Duette singen, und Georg Sheljasov wird die Jazz-Band leiten, wenn es heißt: „Swing, Dance und Gamble“ in der Spielbank Hamburg am Stephansplatz!

Noche Latinoamericano, Mundo Hispánico

Am 30. November war Judith wieder zu Gast an alter Wirkungsstätte: es war bereits das zweite Konzert bei Mundo Hispánico, der Sprachschule, an der Judith in ihrer ersten Zeit in Deutschland auch eine Weile Spanisch unterrichtet und wo sie später eine Kunstausstellung organisiert hatte. Das überwiegend mit der spanischen Sprache und Kultur vertraute Publikum genoss die von Judith dargebotenen Boleros, von denen viele auch auf Judiths erster CD Tiempo de Bolero enthalten sind!